Shinrin Yoku - Waldbaden

Shinrin Yoku – Das Bad im Wald

Waldbaden – schon der Gedanke daran löst ein Gefühl von Wohlbehagen aus.
Das Rauschen der Tannen, das Zwitschern der Vögel, das Rascheln der Blätter lassen schnell ein Gefühl von Ruhe aufkommen. Schön, wenn man nach einem langen Arbeitstag noch eine Runde im Wald spazieren gehen oder joggen kann. Häufig fehlt aber die Zeit oder ein Wald ist nicht in der Nähe.

Die Idee des Waldbadens

Die Idee des Waldbadens oder shinrin yoku, die in den Achtziger Jahren ihren Anfang in Japan nahm, haben wir schnell auch bei uns in Deutschland, Österreich und der Schweiz schätzen gelernt.
Lässt doch das Waldbaden schon nach einem einstündigen Aufenthalt in der beruhigenden Atmosphäre den Level an Stresshormonen und Cortisol sinken und einen Anstieg von Killerzellen feststellen.

Die beste Form des Waldbadens ist sicherlich das langsame und bewusste Schlendern durch einen abwechslungsreichen Wald mit Bäumen, Kräutern und anderen Pflanzen. Die ganze Kraft und Ruhe der Natur so kann auf unsere Seele und unseren Körper positiv einwirken. Hier ein Pilz, der aus dem Laub wächst, dort ein Dach aus riesigen Nadelbäumen, die mit ihren Terpenen auf unser Wohlbefinden einwirken.

Woher kommen ätherische Öle?

Ätherische Öle stammen aus verschiedenen Arten von Blumen, Gräsern, Früchten, Blättern und Bäumen. Sie befinden sich im sekretorischen System der Pflanzen (d. h. in der Rinde, den Samen, Blättern, Blütenblättern, Stängeln und Wurzeln). Im Durchschnitt sind ätherische Öle 80-mal wirksamer als die getrocknete Form der Pflanze.

Alle natürlichen Inhaltsstoffe in ihrer Rohform.

Die ätherischen Öle werden aus der ganzen Welt bezogen. Wir beziehen unseren Lavendel und unsere Rose aus Bulgarien, unsere Bergamotte aus Italien und unser Sandelholz aus Australien.

Bei der Beschaffung unserer ätherischen Öle haben wir eine einfache Regel: Wenn die Pflanze nicht auf nachhaltige Weise geerntet werden kann, verwenden wir sie nicht. Rosenholz zum Beispiel wurde kürzlich als bedrohte Art eingestuft. Um sicherzustellen, dass wir unserem Planeten stets gerecht werden, haben wir das gesamte Rosenholz in unseren Produkten durch eine nachhaltigere Alternative ersetzt: Ho-Holz.

Da es sich bei ätherischen Ölen um ein Naturprodukt handelt und die Ernten von Jahr zu Jahr variieren können, kann das Aroma oder die Farbe von Charge zu Charge leicht abweichen. Lassen Sie sich davon nicht beirren: Das ist nur ein weiteres Zeichen für ein 100%iges Naturprodukt.

Wohlbefinden und Wellness

Gesundheit und Wohlbefinden werden meistens unterschiedlich bewertet. Die meisten Menschen verstehen unter Gesundheit den Zustand des schmerzfreien Körpers. Wohlbefinden oder Wellness hingegen ist eine bewusste Entscheidung, die unsere Gesundheit, unseren Lifestyle und unsere Gewohnheiten bestimmt. So können wir uns bewusst für einen guten Umgang mit der Natur entscheiden. Ein Bad im Wald, mit allen Sinnen aufgenommen, kann so einen Zustand des Wohlbehagens erzeugen, der uns Kraft und mentale Stärke verleiht.